Personal Trainer bei Animal Flow Übung

Dieses Mal geht es um das Bodyweight-Training, ein (nicht ganz) neuer Trend, der viele Vorteile bietet. Effektiver Workout ohne feste Termine, Geräte oder Fitnessstudio. Einfach stressfrei trainieren wo und wann immer Sie möchten. Ob draußen oder drinnen, zu Hause oder auf Reisen – Ihr Körper ist ein perfektes Trainingsgerät, das Sie immer dabei haben.

Tänzer und Turner sind ein anschauliches Beispiel für die Effizienz des Trainings mit dem eigenen Körpergewicht. Ihr harmonischer, durchtrainierter Körperbau zeigt, das Bodyweight-Training den üblichen Fitness-Geräten mindestens ebenbürtig ist.

Muskelauf- und Fettabbau

Im Grunde fast dieser neue Trend klassische Techniken zusammen, die in vielen Sportarten vorkommen. Ein Musterbeispiel für das Konzept des Bodyweight-Trainings sind klassische Push-Ups oder Liegestütz. Allein für die Ausgangsposition werden Muskeln im Bein- und Po-Bereich, im Rumpf-, Brust- und Schulterbereich aktiviert. Den Effekt für die Brustmuskeln und den Trizeps an der Rückseite des Oberarms – die tatsächlich für die Bewegung des Hochdrückens verantwortlich sind – kann man fast als Bonus sehen. Dieses Training vieler Muskelgruppen zugleich ist typisch für die Übungen beim Bodyweight-Training. So werden mit jeder Übung Muskeln auf- und Fett abgebaut.

Funktionelles Training

Wenn sie einmal über die normalen Bewegungen des Alltags nachdenken, wird schnell klar wie ähnlich dies dem Fitness-Training mit dem eigenen Körper ist. Egal ob man etwas aufhebt, sich nach einem Gegenstand streckt, den Einkauf nach Hause trägt oder tatsächlich einfach nur geht oder steht: All diese Bewegungen verlangen ein Zusammenspiel von Muskeln, nicht nur zur Bewegung – auch zur Stabilisierung. Beim Gerätetraining wird diese Stabilisierungsfunktion meistens vom Gerät übernommen, es werden nur isolierte Muskelgruppen wirklich aktiv. Somit hat Bodyweight-Training den Vorteil, Ihren Körper effektiver und ganzheitlicher zu trainieren. So profitieren Sie von einem funktionellem Training, das Sie tatsächlich in Ihrem Alltag fitter und aktiver macht.

Einfach, aber nicht Simpel

Obwohl die Übungen des Bodyweight Training scheinbar naheliegend und „alte Hüte“ sind, lohnt es sich doch diese Art von Workout nicht als Simpel abzutun. Zum Beispiel das Verletzungsrisiko: es ist tatsächlich im Vergleich zu anderen Sportarten sehr gering, doch können einmal eingeübte fehlerhafte Bewegungsabläufe die Effizienz des Trainings erheblich einschränken. Im schlimmsten Fall können tatsächlich ernste Probleme oder Verletzungen auftreten. So ist es besonders am Anfang sinnvoll, die Bewegungsabläufe nicht nur nach Gefühl auszuführen, sondern sich Rückmeldung von einem – am besten erfahrenen – Trainingspartner zu holen. Auch bei der Einschätzung von Dauer und Intensität des Workouts hilft Experten know-how sehr, die richtige Mischung aus intensivem aber trotzdem sicherem Training zu treffen.

Mix it!

Um Langeweile vorzubeugen und vor allen Dingen auch einen noch besseren Trainingserfolg zu erzielen, sollte auch für Abwechslung gesorgt sein. Es hilfreich, mehr als eine Übungsvariante für die jeweilige Muskelgruppe zu kennen. Verschiedene Muskelgruppen werden so in unterschiedlicher Intensität beansprucht, was einen gewissen Gewöhnungseffekt des Körpers an das Workouts vermeidet. Auch hier ist ein guter Trainer viel wert, damit das Training nicht zu „Liegestütz und Kniebeugen“ verkümmert.

Menü