Rope-Flow-Training

Wann war das letzte Mal, dass Sie sich so richtig entspannt und leicht gefühlt haben?

Sie kennen sicher dieses Gefühl, wenn man an manchen Tagen morgens aufsteht und sich sofort fühlt als würde man einen ganzen Berg mit sich herumtragen. Dann gibt es wieder andere Tage an denen man sich leicht, wie eine Feder fühlt. Auch wenn sich die physischen Bedingungen der Außenwelt so gut wie gar nicht ändern, spüren wir trotzdem oft einen psychischen oder körperlichen Druck auf uns selbst. Vor allem an Tagen, an denen wir “the weight of the world” mit uns herumschleppen, wünschen wir uns, wir könnten unserem Kopf und unseren Gedanken entkommen. Die beste Medizin an solchen Tagen ist: Bewegung. Doch, wer sich schon von vorneherein schlapp fühlt, hat oft nicht die Motivation einen Marathon zu laufen oder ein langes Workout zu machen.

Eine neue Form von Bewegung, die wir bewusst einsetzen ist Rope Flow! Rope Flow ist eine ganz neue und interessante Art sich fit zu halten. Natürlich ist Krafttraining ein guter Ansatz und weit verbreitet, aber Rope Flow ist ein ganz neuer Ansatz was Fitness betrifft: Bei dieser Art von Sport geht es um Beweglichkeit, Geschick und Wendigkeit. Leichtigkeit ist der Trick mit dem Rope Flow so richtig Spaß macht. So kann man seinen Körper bewegen und trainieren, ohne sich zu stark zu überlasten oder zu verrenken – wie zum Beispiel beim Planking oder beim Yoga.

Aber was ist Rope Flow überhaupt?

Der neue Trend des Rope Flow beziehungsweise der Flow Rope ist eine Art von Bewegung, bei der mit beiden Händen ein spezielles Seil gehalten wird – ähnlich wie beim Seilspringen – nur dass in diesem Fall statt zu springen mit dem Körper verschiedene Bewegungsabläufe ausgeübt werden, während man das Seil um sich herum rotiert. Anders als bei Springseil werden hier Griffe aus speziellen Knoten gemacht. Diese Knoten als Griff für die Hände können individuell eingestellt werden, sodass die Länge auf jeden Körper eingestellt werden kann. Es gibt verschiedene Kurse und verschiedene Seile – es ist für jeden etwas dabei: möchte man Kalorien verbrennen, Muskeln zunehmen, Schmerz und Stress abbauen oder sich und seinen Körper nach einer Verletzung erholen und langsam wieder an den Sport heranführen. Auf der Seite octomoves.com gibt es viele Artikel, die die verschiedenen Typen der Seile vorstellen und ihre Eigenschaften erklären. Flow Ropes ähneln in ihrer Erscheinung einem dünnen Tau oder einem Springseil – der Durchmesser variiert zwischen 10 und 12 Millimeter Dicke der Rope. Welche Anzahl von Millimeter im Durchmesser man braucht, ist abhängig vom jeweiligen Trainingsziel.

Eines ist jedoch klar – mit der Flow Rope trainiert man nicht nur seinen Körper, sondern auch seinen Geist und damit seine Gesundheit. Neben dem Verbrennen von Kalorien werden auch Stress und Verspannungen aufgelöst und der Kopf wird gefordert. Man muss sich auf die Körperbewegungen und die Schwingungen des Seils konzentrieren und verbessert gleichzeitig seine Mobilität, Ausdauer und die Gesundheit seiner Gelenke. Der Vorteil der Flow Rope ist, dass jede Körperregion trainiert werden kann – egal ob Rumpf, Beine, Schultern, Oberkörper, Hände und Handgelenke. Je nach Training kann natürlich ein stärkerer Fokus auf das ein oder andere gelegt werden, aber alles in allem ist die Flow Rope eine all-round Mittel.

Aus genau diesem Grund biete ich, Nidal Sinnuqrut, in meinem Programm als Personal Trainer auch Training und Workout mit Rope Flow an. Wie in jedem Sport gibt es auch hier einen Lernprozess. Das Fitness-Training beginnt damit, dass man sich mit der Flow Rope vertraut macht und die richtige Länge für seinen Körper findet. Die Grundlagen und ersten Bewegungsmuster sind die “Underhand Figure 8” und “Overhand Figure 8”. Bei dieser Bewegung wird das Seil von einer Seite des Körpers zur anderen geschwungen, wobei der Bewegungsablauf und die Schwungrichtung des Seils an eine liegende Acht erinnert. Der Oberkörper pendelt in diesem Fall leicht mit der Bewegung des Seils, um den Schwung zu unterstützen.  Durch dieses Schwingen und die damit verbundene Rotation wird die Wirbelsäule angeregt und lockern unsere Muskeln und Gelenke. Wichtig ist es bei dieser Fitness-Übung mit der Schwerkraft zu Arbeiten und ein Gefühl für die Bewegungen und die Schwingungen zu entwickeln.

Die meisten Flow Ropes wiegen alle ungefähr ein Kilo – hier gibt es kleine Unterschiede je nach Typ des Trainings, der Übungen und des Seils. Alle Rope Flow Seile liegen generell zwischen 300 und 1000 Gramm klingt nicht wirklich viel, wenn es um Gewicht im Sport geht, jedoch zählt neben dem Gewicht auch noch die Geschwindigkeit des Seils mit, welches durch die Schwerkraft und die Fliehkraft einen starken Einfluss auf das Seil wirkt. Somit kann einen ein gutes Workout mit der Flow Rope schon an seine Grenzen bringen. Durch die Schwingung des Seils ist der Körper ständig in Bewegung (anders als zum Beispiel bei Schwungbewegungen im Golf oder Kegeln/Bowling) und man bekommt ein direktes Feedback mit jedem Schwung. Wie bei anderen Sportarten auch, gibt es bei Rope Flow großes Potenzial sich zu verbessern, aus Fehlern zu lernen und sein Training zu steigern. Gerne helfe ich Ihnen und begleite Sie bei Ihrem Workout mit der Flow Rope – in diesem Fall sowohl online als auch live! Falls Sie selbst Interesse haben, das Training oder einige Übungen mit dem Konzept von Rope Flow auszuprobieren, möchten ich Ihnen als Lesern einen Rabatt Code für den Online Shop Octomoves zur Verfügung stellen, mit dem Sie einen Nachlass von 10% auf Ihre erste eigene Flow Rope erhalten! Der Rabatt Code hierzu lautet: SAVE20.

Entdecken Sie jetzt die einzigartige Fitness-Vielfalt des Rope Flow Trainings!

Menü