Muskelaufbau

Muskelaufbau mit Personal Training in Wiesbaden

[us_image align=“center“ image=“71872″]

Muskelaufbau mit Personal Training in Wiesbaden

Manche Menschen denken, dass es nicht mehr möglich ist, nach dem Erreichen des 40sten Lebensjahres mehr Muskeln aufzubauen. Doch das stimmt (zum Glück) nicht. Wenn, dann könnte man sogar sagen, dass das Gegenteil der Fall ist. Natürlich muss man verstehen, dass der Muskelaufbau Menschen mit 40 schwerer fällt als Menschen mit 20. Dennoch ist es definitiv möglich mit 40 noch neue Muskelmasse aufzubauen. Man muss eben einige Dinge beachten, die ab einem bestimmten Alter beim Muskelwachstum anders werden.

Wie verändert sich der Muskelaufbau?

Es ist nie zu spät, um mit Sport, Krafttraining oder Muskelaufbau anzufangen. Und mit 40 ist man lange noch nicht „alt“. Allerdings gibt es ein paar Dinge, die sich mit der Zeit ändern.

  • Regenerationsfähigkeit: Mit dem Alter nimmt die Fähigkeit zur Regeneration des Körpers, und somit auch der Muskelfasern, langsam ab. Neben einem veränderten Hormonhaushalt liegt das unter anderem auch an dem Rückgang von muskulären Stammzellen
  • Stoffwechsel: Nach und nach wird der Stoffwechsel langsamer. Der Körper verbraucht so weniger Energie und lagert bei gleicher Energiezufuhr durch die Nahrung schneller an – man nimmt schneller zu.
  • Hormone & Enzyme: Der Körper verändert langsam die Produktion von Hormonen und Enzymen. Hierzu gehört auch das Hormon Testosteron – genau dieses Hormon ist jedoch wichtig beim Muskelaufbau. Allerdings wird der Rückgang dieses Hormons bei Männern um die 40 oft überschätzt, so kann man bei Krafttraining und Muskelaufbau nochmal richtig punkten.
  • Lebensstil: Mit der Zeit verändert sich der Lebensstil einer jeden Person und vor allem Männer rund um die 40 haben oft immer weniger Zeit um sich ausreichend um Details wie Sport, Gesundheit und Ernährung in ihrem Leben zu kümmern.

Wie sollte ich also trainieren?

Grundsätzlich unterscheidet sich das Training für Muskelaufbau und Muskelwachstum für Menschen ab 40 nicht sehr stark von anderen Muskelaufbautrainings. Man sollte weiter mit genügend Volumen trainieren, um den Muskelfasern beim Krafttraining genügend Wachstumsreize zu geben. Eines der beliebtesten Mittel ist hier das Hypertrophie-Training.

Hypertrophie ist eine der beiden organischen Wachstumsformen – die andere Form ist Hyperplasie. Um es einfach zu erklären könnte man es so zusammenfassen: Bei der Hypertrophie steigt das Zellvolumen, bei der Hyperplasie steigt die Anzahl der Zellen. Allerdings kann man Hyperplasie beim Menschen durch Training nicht erreichen, weswegen wir uns auf die Hypertrophie fokussieren. Beim Training für Muskelhypertrophie kommt es auf die richtige Intensität und die richtige Regenerationszeit an. Bei Workout mit dem Ziel der Muskelhypertrophie gibt es also einen hohe Intensität und Wiederholungen zwischen 8 bis 12 Wiederholungen. Je nach Körper sind Wiederholungen zwischen 6 und 15 auch eine gute Anzahl – je nach Leistungsbereich und Maximalkraft. Mit diesem Workout werden die Muskelzellen in den Muskelfasern angeregt und das Muskelwachstum wird stimuliert.

Wichtig ist, den Trainingsplan nach und nach anzupassen, und herauszufinden, welche Übungen gut funktionieren und die Muskelfasern genug fördern, damit die Muskeln genügend Wachstumsreize haben. Dahingegen sollte man Übungen und Workouts aus dem Plan streichen, die nicht gut funktionieren und mit denen man nur „Zeit verschwendet“ oder von denen man sich nur schlecht regenerieren kann.

Genau hier ist es essentiell sich zu überlegen, ob man die Hilfe eines Personal Trainers beanspruchen möchte. Ein Personal Trainer kann dich beim Training beobachten und weiß, welche Übungen oder welches Krafttraining gut passt und welches nicht. Er kann effizient den Trainingsplan anpassen und auch bei der Ernährung eine beratende Rolle einnehmen. Mit seiner Hilfe kann man herausfinden, wie viele Kohlenhydrate, Aminosäuren und wie viel Eiweiß dem Körper zugeführt werden muss, um optimales Muskelwachstum zu fördern und die Faktoren für gutes Muskelwachstum zu verbessern. So gibt man den Muskelzellen und Muskelfasern genügend Energie. Neben Ernährungsberatung und Trainingsplan kann ein Personal Trainer auch Unmengen für die Motivation tun. Ein Trainer oder Coach sieht, wie gut man sich regenerieren kann und kann so auch den Trainingsplan anpassen. So trainiert man am effektivsten und findet gemeinsam Übungen und Workouts mit Krafttraining, die auf einen passen und am meisten Spaß machen.

Die größten Fehler beim Muskelaufbau und Muskelwachstum

Eine fast schon banale, aber unerlässliche Regel beim Sport ist: man muss nicht nur Dinge tun, die richtig sind, sondern muss auch die Dinge unterlassen, die falsch sind.

Hier sind einige Fehler, die man beim Versuch Muskeln aufzubauen oft macht:

  • Übertrainieren: Viele Menschen sind oft zu übereifrig und neigen dazu es zu schnell zu übertreiben
  • Kein Warmup oder Cooldown: Eines oder beides wird oft vergessen oder weggelassen. Es ist jedoch wichtig, seinen Körper vor dem Sport kurz aufzuwärmen, und gleichzeitig nach dem Sport ein kleines Cooldown zu machen, damit sich der Körper am besten regenerieren kann
  • Keine Regenerationszeit: Der Körper ist keine Maschine, die immer 100% funktioniert. Es ist wichtig seinem Körper immer ein, zwei Tage in der Woche zur Regeneration zu geben. Das ist genauso wichtig für den Muskelaufbau und das Muskelwachstum wie das Training selbst.

Um diese Fehler zu vermeiden, oder diese Fehler so schnell wie möglich zu erkennen, lohnt es sich den Rat und die Unterstützung eines Personal Trainers zu holen. Wenn Sie sich zum Beispiel in der Nähe von Wiesbaden, Mainz oder Umgebung befinden, bietet es sich an einen Personal Trainer wie Nidal Sinnuqrut um Rat zu fragen. Gemeinsam mit dem Personal Trainer erkennen Sie Ihre Schwächen und Stärken, erhalten Unterstützung bei wichtigen Fragen zu Muskelwachstum und Ernährung, und bekommen einen individuellen Trainingsplan, in dem Sie zum Beispiel Krafttraining oder Hypertrophie-Training wiederfinden. Der Personal Trainer begleitet Sie auf dem Weg zu Ihrem persönlichen Fitness-Ziel und leitet Sie beim Training an, um die besten Faktoren für Ihr Workout für Muskelwachstum zu finden. So bekommen Ihre Muskeln das effektivste Workout.


Beitrag veröffentlicht

in

von